Sie sind hier: Startseite  » Rettungsinseln » SOSTECHNIC / WALDEN 1


SOSTECHNIC / WALDEN Rettungsinsel, allgemeine Info

Die Besonderheiten

Die neue Einstiegrampe der SOSTECHNIC Rettungsinsel ist hier sehr gut zu erkennen, desgleichen die großen Kenterschutzsäcke.

SOSTECHNIC Liferaft

Das neue SOSTECHNIC - LIFERAFT

der robuste Container der SOSTECHNIC Rettungsinsel

SOSTECHNIC Rettungsinsel Container

Wer im Ernstfall eine Rettungsinsel braucht, erlebt oft gerade eine Katastrophe. Stürmisches Meer, erlahmende Kräfte, Angst. Wer sich in die Insel gerettet hat, wird alles tun, um Wasser und Kälte draußen zu halten. Dann aber besteht bei einigen Rettungsinseln die Gefahr, durch Sauerstoffmangel zu ersticken. Denn die herkömmlichen Materialien schotten den Innenraum nicht nur gegen Wasser, sondern auch gegen Luft ab.

SOSTECHNIC hat in Zusammenarbeit mit Walden-Rettungsgeräte eine Lösung dieser oft unterschätzen Problematik entwickelt:

PDF zu Rettungsinseln/-westen zum Download

Wir haben werden Ihnen in Kürze ein neues pdf-Dokuemnt zur Verfügung stellen, in dem Sie alle Angaben zu unseren Rettungsinseln und Rettungswesten finden werden.

Bitte rufen Sie uns gern mit Fragen an unter: 038 848 - 8000.

Vielen Dank.

atmungsaktives Dachgewebe

6 Personen Rettungsinsel

SOSTECHNIC Rettungsinsel

Jüngste Langzeitversuche haben ergeben, dass der Sauerstoffgehalt in Rettungsinseln bereits nach 50Minuten unter den kritischen Wert von 15% gesunken war. Einzig mit atmungsaktivem Gewebe ausgestattete Inseln hielten den Sauerstoffgehalt bei über 20% konstant. Diese neuesten Erkenntnisse hat SOSTECHNIC in die Entwicklung des neuen LIFERAFT einfließen lassen. Der extrem gefährlichen Sauerstoffabnahme und dem Anstieg des CO2-Gehaltes wird mit dem neu entwickelten Sicherheitsdach aus atmungsaktivem Gewebe entgegengewirkt.

Alle Rettungsinseln sind konstruktiv besonders für den Einsatz in kalten und stürmischen Seegebieten ausgelegt. Grundsätzlich ist daher ein aufblasbarer Kälteschutzboden vorhanden. Die Einstiegsöffnungen lassen sich besonders schnell und wirklich wasserdicht verschließen.

Die neue Einstiegrampe der SOSTECHNIC Rettungsinsel ist hier sehr gut zu erkennen, desgleichen die großen Kenterschutzsäcke.

SOSTECHNIC Liferaft

Eine sehr gute Kopffreiheit in allen Rettungsinseln sorgen zusammen mit den 4 Fenstern für ein bestmögliches Wohlbefinden. Grundsätzlich ist eine neue Einstiegshilfe mit Rampe zum Besteigen aus dem Wasser vorhanden. Große Wassersäcke unter der Rettungsinsel mit einem Volumen von 50 l pro Person (200-400l pro Insel) sorgen für eine sichere Schwimmlage auch unter extremen Bedingungen.

Schon beim Auslösen wird sichergestellt, dass sich die Rettungsinsel innerhalb weniger Sekunden mit dem Dach nach oben aufbläst. Ein Auftrieb von mehr als 96 dm3 und eine Grundfläche von 3.700 cm2 pro Person bieten dem Schiffbrüchigen einen sicheren Aufenthalt in der Rettungsinsel.

Eine Innen- und Außenbeleuchtung (abschaltbar) schaltet sich automatisch ein und erleichtert zusammen mit den Reflexmaterialien das Auffinden durch Rettungsfahrzeuge. Auf Wunsch können die Rettungsinseln mit einem Radarreflektor ausgerüstet werden.

Die Rettungsinseln sind weitestgehend nach den Regeln der Berufsschiffahrt konstruiert. Die gummibeschichteten Gewebe entsprechen den Anforderungen der See-Berufsgenossenschaft. Wie in der Berufsschiffahrt vorgeschrieben haben die Rettungsinseln für 6 und 8 Personen zwei Einstiege.


Zu den technischen Daten und Preisen weiter zu SOSTECHNIC / WALDEN 2

Grafik