Sie sind hier: Startseite  » Rettungswesten » SOSTECHNIC  » Halkey-Roberts PRO 1 F


Halkey-Roberts PRO 1 F

Auslöseautomatik von Halkey-Roberts


Innovative Technik von Halkey-Roberts, dem weltgrößten Hersteller von Automaten in unseren Rettungswesten:
Die PRO 1 F Indikator-Automatik.

Systembeschreibung

Grafik

Halkey-Roberts Pro 1 F

Funktionsprinzip

Bei Wasserkontakt zersetzt sich der Zellstoff im Bobbin (Salztablette) und gibt den gefederten Schlagbolzen in der Schraubkappe frei. Durch die Federkraft dringt ein Dorn in die CO2-Patrone und öffnet diese. Das unter hohem Druck stehende Kohlendioxid dringt in die Rettungsweste und bläst diese sekundenschnell auf. Alternativ kann die manuelle Handauslösung betätigt werden.
Das Prinzip mit einer Salztablette (hier: Bobbin) hat sich Millionenfach bewährt.

Durch das Abdrehen der Schraubkappe und Herausnahme des Bobbins (BEIDE Teile trocken lagern !) läßt sich diese Automatik ganz einfach deaktivieren. Eine Auslösung ist nun ausschließlich manuell möglich. Der Indikator zeigt rot. Dies kann sinnvoll sein, wenn der Benutzer sehr naß wird (z.B. beim Cat-Segeln). Anschließend läßt sich die Automatik durch Einsetzen des Bobbins und Aufdrehen der Schraubkappe wieder "scharf" machen.
Achtung: drehen sie nicht die Schraubkappe ohne eingestzten Bobbin auf, die Automatik würde sofort auslösen !

Der Super-Bobbin

Grafik

Super-Bobbin

Der “Super-Bobbin” - das Herzstück in allen von uns verwendeten Rettungswesten-Auslösemechanismen. Seine neuartige Zusammensetzung bewirkt eine erheblich verbesserte Feuchtigkeitsresistenz als Vorbeugung gegen Fehlauslösungen durch Luftfeuchtigkeit.

Grafik

Bobbin-Kurve

Wiederklarmachen nach einer Auslösung

Grafik Grafik Grafik